CD frauen.leben.liebe

21,00 

Liederzyklen von Robert Schumann und Richard Wagner

Preiser Records Vienna 2014

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: CD-Frauen Kategorien: , ,

Beschreibung

 

Liederzyklen von Robert Schumann und Richard Wagner
54:43 Minuten

Elisabeth Kulman, Mezzosopran
Eduard Kutrowatz, Klavier

Robert Schumann
1-8 Frauenliebe und –leben op. 42
9 Abschied (Aus: Waldszenen op.82/9)
10-16 Sieben Lieder von Elisabeth Kulman op. 104
17 Warum? (Aus: Fantasiestücke op. 12/3)

Richard Wagner
18-22 Wesendonck-Lieder WWV 91*            19:26

* Aufgenommen am historischen Érard-Flügel in Richard Wagners Villa in Tribschen/Luzern (Schweiz)

Preiser Records Vienna 2014

3 Bewertungen für CD frauen.leben.liebe

  1. Radio Klassik

    Ein ziemlich starkes Statement in Sachen Liedgesang. Elisabeth Kulman wirft ihr ganzes Können ins Zeug. Es lodert!

  2. Kat 1 – Amazon.de

    Es gibt in Österreich einen Kultursender, der sich ORF III nennt. Und hier bin ich erstmals auf Frau Kulman aufmerksam geworden. Es ist ja so, dass ich Oper an sich schön finde, aber mir die Aufmerksamkeitsspanne fehlt. Und wenn dann auch noch eine Sopranistin schwindelerregendste Höhen bei klarster Stimme erklimmt, ist es bei mir ohnehin vorbei. Mein Gehör verträgt das nicht. Es ist, als hätte man neben mir über eine Glasplatte gekratzt. Die späte Callas oder Mezzosoprane hingegen vertrage ich gut. Frau Baltsa etwa. Und Frau Kulman. Solche Stimmen liebe ich. Träume habe ich zum ersten Mal auf Orf III gesehen/gehört. Sie sang begleitet auf dem Wahnfried-Klavier. Was für eine Stimme, was für eine schöne, elegante junge Frau! Sehr selbstbewusst habe ich sie später in Interviews gesehen, ein wenig launisch, streitbar. Die Geschichte, wie sie von Sopran zu Mezzosopran wechselte, ein Downgrade mit Erfolg. Es ist wie Sprechen, sagte sie. Den ORF III-Mitschnitt habe ich nirgends gefunden, diese Aufnahme von Träume ist nicht dieselbe [Anm.: Es ist dieselbe Aufnahme!], aber auch wunderschön. „Gekämpft hat meine Barke“ hat eine Kulman Jahrhunderte vorher, von Goethe gefördert, 17jährig und TBC krank geschrieben, um ihre Mutter zu trösten. Weil sie sterben musste. Ich kannte die Vertonung nicht, ich hatte das Gedicht vor etwa drei Jahren, also etwa gemeinsam mit meiner Entdeckung der zeitgenössischen Frau Kulman in der Frankfurter Anthologie gelesen. So schließen sich Kreise. Kunst ist ewig. Danke.

  3. Anne-Lise Dupuis – Classicagenda

    Tour à tour rêveuse, plaintive, exaltée, affirmative, c’est avec une parfaite maîtrise qu’Elisabeth Kulman met dans ce magnifique ensemble de lieder toute sa sensibilité au service du texte. Le piano d’Eduard Kutrowatz à la sonorité si particulièrement claire alliant puissance et finesse offre un cadre extrêmement stable et sûr à la voix d’Elisabeth Kulman. Un vrai duo.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.